Ligurien

Wie ein einziger Blumen- und Gemüsegarten umrandet von Bergen und Meer, erstreckt sich die Region Ligurien. Terrassenförmige Gärten klettern die Hügel rund um die kleinen Ortschaften mit bunt bemalten Häusern hoch, wobei die Gartenlandschaft immer wieder von satten grünen Kiefern und Olivenbäumen unterbrochen wird.

   
        
Es scheint fast so als hätte sich hier ein Künstler besonders viel Zeit gelassen, um die Landschaft zu vervollständigen. Die Zitronen- und Orangenbäume wachsen neben den bunten Dörfchen wie Farbkleckse an den verschiedensten Orten. Abgerundet wird das Gemälde durch wunderschöne Sandstrände und die steinige Küste Nordwestitaliens.
          
            
Das mediterrane Klima sorgt dafür dass hier nicht nur Zitronen und Oliven prächtig wachsen sondern auch eine ganz andere bekannte Pflanzenart. Zwischen dem Ort Ventimiglia an der französischen Grenze und Imperia nennt sich die Küste nämlich auch Riviera dei fiori - die Blumenriviera. Am bekanntesten ist die Stadt Sanremo für ihre Blumen- und Pflanzenzucht, die Stadt selber wirkt wie ein traumhafter Blumengarten.
           
         
Man sagt Ligurien streckt sich nicht in die Breite sondern in die Höhe, das bekannteste Bild hierfür ist die Cinque terre zu deutsch fünf Ortschaften. Mit Hilfe von Trockenmauern wurden zahlreiche Terrassen angelegt und bewirtschaftet. Die Region ist als Nationalpark geschützt und umfasst ca. 7000 Einwohner.
          
          
Wer die Möglichkeit bekommt etwas Zeit in Ligurien zu verbringen, sollte diese auch nutzen. Die vielfältige Region, mit den kleinen malerischen Dörfchen und bunten Badeorten sollte man nicht versäumen, sondern genießen!